Dienstag, 19. Juli 2011

ღ Fairy Tale ღ

Hallo Leute,

und wieder habe ich eine neue Story von euch. ღ Die Geschichte wurde von ღMiraღ
geschrieben. Sie ist erst süße 12 Jahre alt und schreibt schon so tolle Geschichten. Die Bilder hat sie selbst gepaintet. Sie sehen doch suppa auch nicht war? ღ
In dieser Geschichte geht es um ein Mädchen namens Lucy, wie sie im Wald mit Plue ein Mädchen findet. Dies ist ein Abenteuer von vielen und wir werden sie dabei verfolgen, was für verschiedene Abenteuer sie erleben wird.ღ


Kapitel 1 :

Ein sehr verregneter Tag in Magnolia. Lucy und Plue gingen im Wald spazieren und fanden etwas ganz besonderes im Wald. Es war verwundet und trug kurze Sachen und war barfuß. Lucy fragte sich: "Soll ich es mit nach Hause nehmen und es dort behandeln?" Später versuchte Lucy das Mädchen zu sich nach Hause zu tragen aber das Mädchen war einfach zu schwer. "Was hast du alles gegessen?" fragte Lucy das Mädchen. Lucy versuchte das mysteriöse Mädchen von der Stelle zu kriegen aber es ging nicht. "So schaffe ich das nie! Was soll ich jetzt tun? Hey Plue schau mal da, eine Höhle!" Sie zog das Mädchen in die Höhle und diesmal war sie nicht mehr so schwer. "Vielleicht will sie ja nur nicht mit mir nach Hause gehen...Was denkst du, Plue?" Plue antwortete wie immer: "luun" Lucy und Plue wollten warten bis das Mädchen aufwacht aber sie lag einfach nur da. "Ist sie vielleicht tot?" wollte Lucy wissen. "luun...Pluuun" "Wann wacht sie denn endlich auf?" Lucy hatte keine Geduld mehr aber sie hatte keine andere Wahl.
Stunden vergingen und Lucy schlief ein. Plötzlich wachte ds Mädchen auf und schaute auf Lucy. Das Mädchen ging nicht sehr nah ran an Lucy. Lucy wachte plötzlich auf. "W-wer b-bist d-du?" fragte sie Lucy. "Hey, ich bin Lucy und ich wohne hier in der Nähe," antwortete Lucy. "Ich bin Scarlett und ich wohne weit weg." sagte sie leise. "Wie bist du denn hier her gekommen? Und warum bist du hier?" Lucy stellte viele Fragen. "Ich weiß es nicht mehr...Ich bin von meinem Heim geflohen und dann weiß ich gar nichts mehr..." . Lucy fragte noch mehr und Scarlett beantwortete es auch. Am Ende wollte Lucy nach Hause gehen und fragte: "Kommst du mit zu mir nach Hause?" Scarlett war immer noch misstrauisch Lucy gegenüber und antwortete: "Nein ich komme schon zurecht." Lucy machte sich Sorgen und fragte sie nochmal: "Bist du dir sicher? Du bist doch ganz verwundet und..." Scarlett unterbrach: "Mir geht es gut! Die Wunden machen mir nichts aus...Und so schwach wie ich aussehe bin ich nicht!" "Schon gut...ich schau noch nachher nach dir ja?" fragte Lucy. "Nein du kannst auch Morgen kommen..." sagte Scarlett. "Okay..." Lucy wollte nur helfen und Scarlett nahm gar nichts an. Als sie daheim war stellte sie fest dass es sehr spät ist und legte sich schlafen. Aber immer noch machte sie sich große Sorgen um Scarlett. In der Nacht hatte Lucy schreckliche Albträume dass Scarlett etwas mit einem Dämon zu tun hätte oder viele andere in denen nur Scarlett vorkam. Am Morgen rannte sie zur Höhle und sie war nicht mehr da. Sie suchte in der Umgebung und in der Stadt aber Scarlett war nicht zu aufzufinden.

Kapitel 2:

Lucy ging traurig zur Gilde wo schon die anderen auf sie warteten. Natsu schrie gleich: "Hey Lucy! Wir haben eine neue Aufgabe gefunden. Bist du dabei?" Lucy fragte: "Welche Aufgabe ist es diesmal?" Erza antwortete: "Eine reiche Frau bittet uns ihre geflohene Tochter zurück zu holen. Dafür gibts 4 Milionen Jewel." Lucy dachte nach und sagte: "Ich bin dabei!" Natsu rannte zur Tür und brüllte: "In einer Stunde gehts los!" "Okay..." sagte Lucy und setzte sich auf ein Stuhl. Mira kam zu ihr und fragte sie: "Was ist denn los, Lucy?" "Ach nichts..." antwortete sie. "Mir kannst du alles erzählen." sagte Mira. "Okay...ich habe gestern im Wald ein Mädchen gefunden, sie war total verblutet aber spürte keinen Schmerz. Und sie wollte meine Hilfe nicht annehmen. Sie sagte, ich solle sie heute Morgen besuchen...Ich kam aber sie war schon längst weg." antwortete Lucy. Mira dachte nach "Wie hieß sie denn?" wollte sie dann wissen. "Sie sagte, Scarlett." sagte Lucy. Mira sah geschockt auf den Boden. "Mira was ist denn?" Nach einer Weile sagte Mira: "Viel spaß bei der Mission!" Und das Thema über das Mädchen hat sie einfach übersprungen. Mira wusste etwas darüber, oder wusste sie vielleicht wer dieses Mädchen war? Lucy rannte schnell zum Tor wo die anderen auf sie warteten. "Bist du bereit?" fragte Natsu. "Klar bin ich!" antwortete Lucy. Und sie brachen auf. Im Zug wurde Natsu wieder schlecht. "Dir wird auch jedes Mal schlecht ." sagte Lucy. "Transportmittel sind nicht so sein Ding." antwortete Erza. "Aye!" schrie Happy. "Wie lange fahren wir mit dem Zug?" wollte Lucy wissen. "Ungefähr 2 Tage." antwortete Erza. "Och nein! So lange? Naja dann schlaf ich jetzt!"
2Tage später...
"Wir sind hier! Endlich...nach so langer fahrt." rief Lucy. Die Leute auf der Straße schauten sie komisch an. "Wieso starren sie mich so an?" fragte Lucy. "Naja die sehen alle so vornehm und schick aus und du nur..." Natsu wurde von Lucy unterbrochen: "Sag es ja nicht!" "Tut mir leid." entschuldigte sich Natsu. "Ich finde jetzt ist keine Zeit um sich blöd anzustellen! Wir müssen jetzt zu dieser reichen Dame." schrie Erza die beiden an. Sie gingen zu dem ganz großen Haus und beim Eingang erwartete sie eine wunderschöne Frau. "Wilkommen, ich bin Miss Devilseye aber ihr könnt mich ruhig Ruby nennen." Die Frau sah wunderschön aus und hatte etwas Ähnlichkeit mit Scarlett. Lucy fragte Ruby: "Kann ich mit ihnen alleine sprechen?" Ruby nickte und ging mit Lucy in ein anderes Zimmer und Lucy fing an: "Sie suchen doch ihre Tochter richtig?" Ruby antwortete: "Ja meine arme Tochter muss sich wohl verlaufen haben und ist jetzt irgendwo alleine..." "Ja..." fuhr Lucy fort "Heißt ihre Tochter vielleicht Scarlett?" "Ja woher weißt du das?" fragte Ruby. "Ich habe sie gestern im Wald in Magnolia gesehen.


Kapitel 3:

"In Magnolia? Das ist unmöglich!" sagte Ruby. Lucy erklärte: "Ich ging im Wald spazieren und dann fand ich Scarlett auf dem Boden verblutet und verwundet. Sie wollte meine Hilfe nicht annehmen also bin ich nach Hause gegangen und am Morgen war sie weg." Lucy erklärte Ruby alles. "Hm...ja ich versteh schon. Sie ist wohl von Magnolia bis hierher gelaufen oder? Denn heute Morgen sah der Gärtner sie im Nachbargarten. " erklärte Ruby. "Ob sowas geht? Von Magnolia bis hierher nur in einpaar Stunden?" fragte Lucy. "Ja, Scarlett hat besondere Kräfte." antwortete Ruby. "Dann machen wir uns an die Arbeit und suchen ihre Tochter." sagte Lucy. "Oh danke, ich schulde ihnen viel." bedankte sich Ruby. "Nichts zu danken. Wir haben ja noch niemanden gefunden." Und Lucy ging wieder zu den anderen. Wendy rannte zu Lucy und schrie: "Lucy schau mal was ich gefunden habe!" Sie wirkte aufgeregt. "Wendy was ist los?" "Ich habe hier eine Schatztruhe gefunden!" schrie sie fröhlich. "Hey da steht Emerald drauf..." sagte Lucy "ist das nicht der Name dieser Familie?" Wendy gab Lucy den Schlüssel "Mach auf! Was da wohl drinnen ist?" Wendy wirkte sehr neugierig, aber Lucy war es auch. Lucy machte die Truhe auf und da waren Briefe und Sachen drinnen, die anscheinend Scarlett gehörten. "Schau mal da, Lucy. Fotos von Scarlett und ihrer Familie. Hinten steht auch was drauf." Lucy schaute drauf. "Tatsächlich...Da ist sie mit ihrer ganzen Familie. Ihr Vater Riku Emerald, Mutter Ruby Devilseye, Schwester Mariko Emerald und sie Scarlett Emerald." Wendy schaute das nächste Bild an. "Hey Lucy, hier ist sie mit ihrer anscheinend verstorbenen Cousine. Sie weiß nicht ob sie tot ist aber sie hieß Shizuka Sutariba." "Sutariba?" fragte Lucy. "Sutariba, sie wird kommen in der Nacht, wenn sie erwacht, dann wird dir die Seele genommen." sang eine Stimme hinter ihnen. Lucy und Wendy erschracken als sie die Gestalt hinter ihnen sahen. Ein junges Mädchen zwischen 17 und 18 Jahren und anders angezogen als die Leute in der Stadt. "Wer bist du denn?" fragte Lucy. "Eine Freundin von Emerald ich meine Scarlett." antwortete sie. "Und wie heißt du?" fragte Wendy. "Ich bin Riko und ihr seit Lucy und Wendy oder?" Die beiden staunten "Ja genau wir sind Lucy und Wendy." Riko stand ein paar Minuten da und dann sagte sie: "Naja, ich muss jetzt weg. Viel spaß noch bei Miss Devils Aufgabe." Als sie weg war meinte Lucy: "Wendy, Riko hört sich an wie Mariko." "Mariko Emerald?" fragte Wendy. "Ja genau Mariko Emerald."



Fortsetzung folgt . . .

1 Kommentar:

  1. Die Story an sich ist ganz gut geschrieben ^.^
    Nur es ist bei einigen stellen ein wenig schwer da so ganz zu folgen. Weil ständig neue Personen auftauchen. Von denen man vorher nichts wusste. Und auch zu wem sie gehören oder was sie machen weiß man nicht so richtig. Aber sonst hört sich das echt interessant an ^-^
    アキ

    AntwortenLöschen